EE - Nr. II - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de






















American Psycho - Bret Easton Ellis

In der Welt von Pat Bateman geht es nur um Oberflächlichkeiten, Klamotten und Hardbodys. Er und seine anderen reichen Freunde scheinen sich nur für Designerlabels und Koks zu interessieren. Während man eine sehr, sehr oberflächliche Sicht auf diese Welt bekommt, die allerdings auch nicht mehr zu bieten hat als diese Oberflächlichkeit, bekommt man schnell die Abgründe von Pat Batemans Psyche mit. Denn der Mann ist innerlich ein gefährlicher Psychopath der sich nicht unter Kontrolle hat. Er verschleppt Frauen und foltert sie im besten Fall tötet er sie.

Ich muss sagen ich war teilweise gelangweilt, nein, nicht nur teilweise eigentlich durchgehend. An den schrecklichen Stellen war ich einfach nur schockiert, ich dachte immer ich hab viele Thriller gelesen mir machen Folterszenen oder ähnliches nichts mehr aus, aber in diesem Roman tut sich da eine ganz neue Tür auf. Von Armani Anzügen ein Spagat zu geköpften Frauen. Ich fand es langweilig, aber irgendwas an dem Buch hat einen dann auf einmal gefesselt, man wollte wissen wo der Mann nicht richtig tickt. Man wollte wissen wie lange er so lebt. Der Spannungsbogen wird nicht vollständig ausgenutzt. Eher zurück gehalten. Jedenfalls ein sehr kranker Roman über einen sehr kranken Mann und vielen Anzügen, wer es lesen will sollte sich also plus vieler kranken Szenen auch auf detailierte Beschreibung von jedem einstellen, den Pat Bateman trifft. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte auf jeden Fall die Finger weglassen von dem Buch und sich vielleicht einfach den Film anschauen, der irgendwie nur ein Bruchteil an Schrecklichkeit zeigt.

3,5/5

Sevin

8.11.08 00:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog